Wenn aus einer Linux VM ein Template erstellt wurde, auf Basis dieses Templates eine neue VM erstellt wurde und diese beim Booten scheitert mit:

/init: line 338: can't open /root/dev/console: no such file
Kernel panix - not syncing: Attempted to kill init!

dann existiert "/dev", "/proc" und "/sys" im Filesystem der neuen VM wohl nicht / nicht mehr.

  • Booten Sie die VM im Recovery Modus (via Control Panel unter "Tools" -> "Reboot in Recovery")
  • Über die Konsole können Sie sich mit Username "root" und dem im Control Panel hinterlegten Administrator-Passwort anmelden
  • Wenn sie eingeloggt sind, führen Sie folgenden Befehl aus:
fdisk -l
  • Finden Sie so die korrekte Diks Ihrer VM, z.B: /dev/sda1 (Achtung, kann abweichen!)
  • Mounten sie die Disk danach mit folgendem Befehl:
mount /dev/sda1 /mnt
  • Wechseln Sie nun ins gemountete Verzeichnis, erstellen Sie die Fehlenden Verzeichnisse und fahren Sie die VM anschliessend herunter:
cd /mnt
mkdir dev; mkdir proc; mkdir sys
shutdown -h now
  • Starten Sie die VM erneut und die Kernel Panic müsste verschwinden
  • No labels