Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

KVM203v2 / 17.12.18

Verbesserungen/Bugfixes:

- Patch für den PJSIP Sipstack, damit auch bei "semi-attended" Transfers die Nummer der vermittelten Person auf dem Display erscheint
- wenn ein Benutzer einen Buddy gleichzeitig selbst abonniert hat (was beim eigenen Buddy automatisch passiert) und der Kontakt per Admin-Vorgabe einer Gruppe hinzugefügt wurde, so gilt nun immer die Admin-Vorgabe. Früher galt der ältere der beiden Einträge. Dies führte dazu, dass teilweise die User sich selber unter "Nicht sortiert" sahen, anstatt in der durch den Admin festgelegten Gruppe
- der Presence Server öffnet nun die log.db nur noch bei Bedarf und schliesst die DB danach wieder (ansonsten wurde das .wal File im WAL Modus nicht gelöscht, bis zum nächsten Neustart der PBX oder des Presence-Servers)

Update Software Versionen:

- PHP 7.2.13
- SQLite 3.25.3

Verlinkung wwphone/CTI Versionen:

- Windows (wie bei KVM203) 2.3.14
- Mac: 2.3.14.1 (achtung: neu ein .pkg File und nicht mehr .dmg, was die Installation erleichtert!)
- Linux: 2.3.15


ChangeLog wwphone/CTI 2.3.14.1 für Mac:

- die Lautstärke wird nur noch für VoIP-Calls auf den festgelegten Wert angepasst und nicht auch während des Klingelns. Zudem wird nach dem Beenden des Anrufes die Lautstärke auf den alten Wert (vor dem Anruf) zurückgesetzt

ChangeLog wwphone/CTI 2.3.15 für Linux:

- Qt5.6 anstelle von GTK2 (erhöht die Stabilität, da der GTK2-Wrapper von Lazarus buggy war...)
- HighDPI Support (berücksichtigt wird die Umgebungsvariable QT_FONT_DPI => per Default gilt 96dpi, optimiert wurde die Anwendung für 96 (100%), 120 (125%), 144 (150%), 168 (175%), 192 (200%), 216 (225%) und 240 (250%) => die nächste Windows Version des Clients wird ebenfalls HighDPI unterstützen, wodurch auf hochauflösenden Displays die Anwendung nicht mehr verschwommen dargestellt wird
- die PJSIP Library wurde dahingehend angepasst, dass nicht mehr snd_pcm_drain, sondern snd_pcm_drop beim Schliessen von Audio-Devices verwendet wird. => unter Fedora kam es ansonsten zu Deadlocks beim Schliessen der Audio-Device mit Pulseaudio
- unter gewissen Distributionen funktioniert die Device-Audio-Pegel-Regelung nicht wie gewünscht... (bei mir unter Debian allerdings absolut problemlos) => daher wurde diese Funktion nun wieder per Default ausgeschaltet (resp. eine Option namens "Lautstärkeregler nur für programminterne Lautstärke verwenden", was soviel bedeutet, dass nur auf dem Software-Layer das Signal verstärkt resp. leiser gemacht wird, nicht aber der Alsa Mixer gepegelt). Man kann aber diese Option deaktivieren, um wieder den Alsa-Mixer anzusteuern
- ist die Anwendung unsichtbar und ruft man sie (ohne Parameter, sonst klappt das sowieso bereits) auf, so wird das Fenster eingeblendet. Somit funktioniert das aus/einblenden auch, wenn das Task-Icon im verwendeten Desktop-Einvornment nicht angezeigt wird (dann kann man einfach wieder auf das Programmsymbol klicken und das Fenster erscheint wieder)

KVM203 / 19.10.2018

Neue Features/Anpassungen

...