Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

  • Wir geben standardmässig immer Vollportierungen in Auftrag. Somit wird der Telefonie-Anschluss bei Ihrer bisherigen Anbieterin gekündigt. 
  • Im Falle einer vorzeitigen Rufnummernübernahme bzw. vor Ablauf der Mindestvertragsdauer, sind Sie verpflichtet der bisherigen Anbieterin alle in diesem Zusammenhang geschuldeten Zahlungen zu leisten.
  • Bei einer Portierung mit der Option "Schnellstmöglich" wird die Nummer so schnell wie möglich portiert, ohne Berücksichtigung der Mindestvertragsdauer Ihrer bisherigen Anbieterin. 
  • Falls Sie auf Ende der Vertragslaufzeit Ihrer bisherigen Anbieterin kündigen möchten, klären Sie bitte mit Ihrer bisherigen Anbieterin das nächste reguläre Kündigungsdatum ab und geben dies beim "Wunschdatum" an. 
  • Allfällige weitere Dienstleistungen von Ihrer bisherigen Anbieterin müssen eigenhändig gekündigt werden.
  • Je nach Anbieterin wird eine Wegportierung als Kündigung aller damit in Zusammenhang stehender Dienste betrachtet und bestätigt. Wenden Sie sich ggf. an Ihre vorherige Anbieterin, damit das bestehende Vertragsverhältnis Ihren Wünschen entsprechend aufgelöst wird. 
  • Nummern welche sich bei Ihrer bisherigen Anbieterin im gleichen Abo befinden, aber nicht auf dem Portierungsformular aufgeführt werden, werden aufgelöst. 
  • DDI-Blöcke können nur vollständig übernommen werden. 
  • Durch die Portierung fallen für Sie einmalige Kosten an. Diese werden Ihnen bei der Bestellung angezeigt bzw. mitgeteilt. 
  • Portierungen benötigen immer mindestens fünf Arbeitstage Vorlaufszeit. Das Wunschdatum muss also mindestens fünf Arbeitstage in der Zukunft liegen. 
  • Portierungen können nur an Arbeitstagen zu Bürozeiten durchgeführt werden. 

...