Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 10 Next »

Gemäss der Verordnung über Fernmeldedienste müssen die Anbieterinnen von Fernmeldediensten ihre Kundinnen und Kunden vor dem Erhalt unlauterer Werbung im Sinne von Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe o, u oder v UWG16 schützen, soweit es der Stand der Technik zulässt.

Der iWay Callfilter blockiert unerwünschte Werbeanrufe von unseriösen Callcentern, indem er Rufnummern nach bestimmten Kriterien sperrt. Die Sperrliste wird nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Es ist aber unvermeidlich, dass Sie trotzdem ab und zu unerwünschte Werbeanrufe erhalten. Im Ausnahmefall ist es auch möglich, dass ein gewünschter Anruf blockiert wird.

Der Callfilter kann im Kundenportal (https://phone.iway.ch) selber ein und ausschalten werden.

In der Grundeinstellung ist der Callfilter nicht aktiviert.

Aktivierung und Deaktivierung des Callfilters sind kostenlos.

Zusätzlich zum Callfilter können Sie im Kundenportal eine eigene Liste mit gesperrten Nummern erstellen.

Nummern werden blockiert bei:

  • Anrufer, die die nötige Transparenz nicht achten (Zweck vom Anruf, Firmenname, Telefonnummer, usw. wird verschleiert)
  • Anrufer, die den Sterneintrag bei Directories missachten
  • Anrufer die zu unerwünschten Uhrzeiten anrufen (vor 8 oder nach 20:30 an Wochentagen, vor 9 oder nach 16 an Samstagen oder an Sonntagen/Feiertagen).
  • Anrufer, die deutlich mehr als einmal an einem Tag einen Kunden anrufen
  • Aggressive Werbeanrufe (z.B. unseriöse Verkaufstechniken)
  • Anrufer mit ungültigem Nummernformat
  • Nummern, die von vielen Kunden als unerwünscht eingestuft werden

Nummern werden nicht blockiert bei:

  • Anrufen, die den Ehrencodex des Dachverband von Call Centern (Callnet.ch) einhalten z.B. Berücksichtigen des Sterneintrages, keine Anrufe zu unangemessenen Zeiten, u.a.
  • Anrufen von seriösen Befragungsinstituten, die ihre Branchenrichtlinien einhalten und keine Werbeanrufe sind
  • Anrufe von Behörden, wie dem Bundesamt für Statistik
  • Anrufe von Firmen, die ihre eigenen Kunden kontaktieren und dafür nicht die gleichen Nummern wie für Werbeanrufe benützen





  • No labels