VProvisionierung

Yealink: Ursprüngliche Nummer bei interner Umleitung anzeigen

Wenn ein Anruf vom einem anderen Teilnehmer weitergeleitet wird, findet man in der Anrufliste nur die interne Nummer statt die ursprüngliche Anrufer Nummer. Beim Yealink T42, T46, T48 kann dies aber geändert werden. Damit die ursprüngliche Anrufer Nummer angezeigt wird, muss man folgende Einstellungen konfigurieren:

Auf der VPBX muss man unter Provisionierung → Geräte folgende 2 Zeilen bei der Sondereinstellungen eingeben:

transfer.save_initia_calllog.enable = 1
features.save_init_num_to_history.enable = 0

Danach muss man nur noch das Telefon provisionieren und somit wird die Anrufernummer  im Verlauf angezeigt.

Yealink: Weitere Sondereinstellungen (Provisionierung)

BeschreibungBefehl
Verpassten Anrufe nicht anzeigen/zählenaccount.1.missed_calllog = 0

Display nach einer bestimmten Zeit (hier: 10 Minuten) abschalten.

Mögliche Werte: (0-Always on;15;30;60;120;300;600;1800;Always off)

phone_setting.backlight_time = 600

Tastaturbelegung Yealink T48G / T48S

11218247
21319258
31420269
415212710
516222811
6172329n/a

Tastaturbelegung Yealink T46G / T46S

LDAP-Einstellungen für Snom Telefone provisionieren

<ldap_over_tls perm="">on</ldap_over_tls>
<ldap_server perm="">[vPBX-Name].vpbx.iway.ch</ldap_server>
<ldap_port perm="">636</ldap_port>
<ldap_base perm="">[Angaben von "Base DN:"]</ldap_base>
<ldap_username perm="">[Angaben von "User:"]</ldap_username>
<ldap_password perm="">[Angaben von "PW:"]</ldap_password>
<ldap_max_hits perm="">50</ldap_max_hits>
<ldap_sort_results perm="">off</ldap_sort_results>
<ldap_search_filter perm="">(|(displayName=%)(sn=%)(o=%))</ldap_search_filter>
<ldap_number_filter perm="">(|(homePhone=%)(telephoneNumber=%)(mobile=%))</ldap_number_filter>
<ldap_name_attributes perm="">displayName</ldap_name_attributes>
<ldap_number_attributes perm="">homePhone telephoneNumber mobile</ldap_number_attributes>
<ldap_display_name perm="">%displayName</ldap_display_name>
<ldap_predict_text perm="">off</ldap_predict_text>
<ldap_answer_timeout perm="">7000</ldap_answer_timeout>
<ldap_queue_requests perm="">on</ldap_queue_requests>


<perform_initial_query_in_ldap_state perm="">on</perform_initial_query_in_ldap_state>


<gui_fkey1 perm="">keyevent F_DIRECTORY_SEARCH</gui_fkey1>

Workaround Provisionierung Tasten am unteren Bildschirmrand vom Mitel 6869i

Die Tasten links und rechts vom Bildschirm heissen "topsoftkey", jene am unteren Bildschirmrand "softkey". Damit die Softkeys am unteren Bildschirmrand zu konfigurieren, dürfen die entsprechenden "topsoftkey"-Tasten nicht via "Konfigurierte Funktionstasten" konfiguriert werden, sondern diese und die "softkey"-Taste muss über "Sondereinstellungen" konfiguriert werden:

softkey1 type: directory
softkey1 label: Phonebook
topsoftkey1 type: blfxfer
topsoftkey1 line: 1
topsoftkey1 value: [xyz]
topsoftkey1 label: [xyz]
softkey2 type: callforward
softkey2 label: FWD
topsoftkey2 type: blfxfer
topsoftkey2 line: 1
topsoftkey2 value: [xyz]
topsoftkey2 label: [xyz]
softkey3 type: dnd
softkey3 label: dnd
topsoftkey3 type: blfxfer
topsoftkey3 line: 1
topsoftkey3 value: [xyz]
topsoftkey3 label: [xyz]


Ansagen/Wartemusik

Ansagen via an der vPBX angemeldetes Telefon abhören/ändern

Voraussetzung: Das Häkchen bei "Darf Ansagen im Webportal verwalten" muss beim entsprechenden Teilnehmer gesetzt sein.

Die ID der Ansage muss bekannt sein. Hier ist die ID zu finden:

Ansage ersetzen

*200 wählen und dann die ID von der Ansage angeben (z. B. 6 für "Abend / Donnerstag", siehe auf "Ansagen/Wartemusik".

Ansage anhören

*201 wählen und dann die ID von der Ansage angeben.

Fax versenden

Telefonnummer für virtuellen Fax definieren

Möglichkeiten, via vPBX Faxe zu verschicken

Adressbuch

Es werden nur Zeilen vom CSV-File importiert, welche auch eine Telefonnummer enthalten.

Beliebige (Excel-)Telefonliste mittels "Libreoffice" in ein CSV-File konvertieren

TAPI-Treiber installieren

Auf "Start" klicken und nach "telefon" suchen oder [Systemsteuerung > Telefon- und Modemoptionen > Erweitert]:

 

Dann die Zugangsdaten unter "Konfiguration..." eingeben:


Telefon- & Videokonferenz


Telefonkonferenz: Dies dient zur Steuerung von Konferenzen welche Ihnen zur Verfügung stehen. Wählen Sie die gewünschte Konferenz-Raum Nummer, je nach Konfiguration stehen Ihnen mehrere Konferenzräume zur Verfügung. Falls sich die Teilnehmer selber einwählen setzen sie einen PIN um nicht beabsichtigte Teilnahme zu verhindern.

Alternativ können Sie interne und externe Teilnehmer einladen, diese müssen keinen PIN eingeben. Die Rufnummern der Teilnehmer eintragen und/oder Teilnehmer wählen und auf Teilnehmer einladen klicken.

      

 Siehe unter Konferenz planen.

Unter Aktueller Status sehen Sie den Status der jeweiligen Teilnehmer, Verbindungsversuch heisst der Teilnehmer wird angerufen, Verbunden heisst der Teilnehmer ist in der Konferenz. Mit einem Klick auf Aufhängen kann ein Teilnehmer von der Konferenz getrennt werden.

Aktueller Status

Der Status aktualisiert sich nicht automatisch. Um den Status zu aktualisieren, müssen Sie erneut auf das Menü Telefonkonferenz klicken.

So lange sich nur ein Teilnehmer im Konferenz-Raum befindet, wird die Standardwartemusik abgespielt, die unter Ansagen/Wartemusik gewählt werden kann. Jeder weitere Teilnehmer wird durch einen Klang im Konferenzraum angekündigt.

Falls Sie einen zusätzlichen Teilnehmer einladen möchten, einfach die Nummer eintragen oder Teilnehmer auswählen und auf Teilnehmer einladen klicken. Die bestehenden Teilnehmer im Konferenzraum bleiben verbunden, bis diese die Verbindung trennen oder Sie auf Aufhängen klicken.

Aufhängen

Beim Aufhängen wird der Teilnehmer nicht daran gehindert, sich erneut in die Konferenz einzuwählen, sofern er nicht zuvor eingeladen wurde und nicht über den PIN verfügt!

Videokonferenz vorbereiten (ab KVM300)

Um eine Video-Konferenz zu planen wird folgendes benötigt:

  • Firefox oder Google-Chrom in einer aktuellen Version.
  • Eine Kamera, welche vom Browser angesprochen werden kann.
  • Ein Mikrofon und Lautsprecher oder Headset, welches vom Browser angesprochen werden kann.
  • Mail-Adresse der Teilnehmer.

Die Teilnehmer werden via Mail eine Termineinladung erhalten.

Unter Telefonkonferenz > Konferenz planen kann die Video-Konferenz vorbereitet werden.

Teilnehmer einladen

  • Konferenz-Raum: Falls mehrere Konferenzräume zur Verfügung stehen kann hier eine Auswahl getroffen werden und der Pin gesetzt werden.
  • Datum / Zeit: Startdatum und Zeit der Konferenz.
  • Einwählen ... : Wie viel Minuten vor dem Konferenzstart können sich die Teilnehmer einwählen.
  • Dauer: Wie lange ist die Konferenz in Minuten.

    Ende

    Die Konferenz endet an diesem Zeitpunkt, danach werden die Teilnehmer getrennt.

  • Antworten an Mail: Hier ist es Sinnvoll die Mail-Adresse des Organisators einzutragen. Wenn nicht, werden Sie kein Mail erhalten falls ein Teilnehmer auf diese Einladung antwortet.
  • Ort / Titel: Hier kann bei Bedarf Titel und Ort angepasst werden. Die Begriff <number> ist eine Variable der Oben ausgewählten Konferenz-Raum Nummer.
  • Beschreibung: Kann nach Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Der Begriff <pin> ist die Variable für den oben angegebenen PIN.
  • Teilnehmer Mail XY: Hier müssen die Mail-Adressen der gewünschten Teilnehmer eingetragen werden.

Durch klick auf Teilnehmer einladen werden die Einladungen versendet. Nun können die Teilnehmer über den angezeigten Link an der Video-Konferenz teilnehmen oder per Nummernwahl und PIN Akustisch teilnehmen, oder beides falls der verwendete Computer ohne akustische verwendet wird.

Status geplante Konferenzen

Die Übersicht zeigt die geplanten Konferenzen und Teilnehmer.
Durch löschen können Teilnehmer wieder entfernt werden. Nach der Löschung wird dem Teilnehmer eine Terminabsage versendet.
Es können nachträglich weitere Teilnehmer hinzugefügt werden.


Videokonferenz Teilnehmen (ab KVM300)

Den Link in der Einladung mit Firefox oder Google-Chrom öffnen (andere Browser werden nicht unterstützt). Google-Chrom ist unter https://www.google.de/chrome/ verfügbar und Firefox unter https://www.mozilla.org/de/firefox/new/.

Es gibt 3 Möglichkeiten an der Konferenz beizutreten:

 Nur Audio

 Video und Audio

 Präsentation

 Zuschauer (Mikrophon und Kamera sind nicht aktiv)

Aus Sicherheitsgründen muss dem Browser den Zugriff auf den Bildschirm, Videokamera, Lautsprecher, Mikrofon oder Headset erlaubt werden. Besonders bei Audio-Devices darauf achten, dass die richtigen ausgewählt werden.

Ausserhalb der Konferenz-Dauer erscheint beim einem Verbindungsversuch Anmeldung fehlgeschlagen.

Bei erfolgreicher Verbindung stehen unten rechts folgende Button zur Verfügung:

 Die eigene Kamera bzw. die Video-Übertragung läuft und kann durch anklicken deaktiviert werden.

 Die eigene Videoübertragung ist ausgeschaltet, dies betrifft auch die Präsentation und kann durch anklicken aktiviert werden.

 Startet die Auswahl was Präsentiert werden soll. Zur Auswahl stehen bereits geöffnete Fenster oder der ganze Bildschirm.

 Beim Start einer Video-Konferenz, wird die Präsentation beendet und die Videokamera wird aktiviert. Beim Start einer Präsentation wird die Vorhergehende Auswahl angezeigt.

 Das Mikrofon ist aktiv und kann durch anklicken ausgeschaltet werden.

 Das Mikrofon ist inaktiv und kann durch anklicken eingeschaltet werden.

 Beendet die Verbindung.

Mehrere Monitore

Sind mehrere Monitore am Präsentations-Gerät angeschlossen, ist es nicht immer Möglich einzelne Monitore auszuwählen. Dies ist abhängig vom Betriebssystem und den Einstellungen.

Oben rechts in den Video-Anzeigen der Teilnehmer kann durch klick auf das Symbol  die Anzeige vergrössert bzw. mit  verkleinert werden. Es kann nur ein Fenster gleichzeitig grösser dargestellt werden.


Hintergründe

Hintergrund dunkel / dark

original Hintergrund dunkel

dunkelgrau


Hintergrund hell / light

original Hintergrund hell

hellgrau

Inhalt:

Untergeordnete Seiten: